Entity anlegen

  1. Wählen Sie im Menü File > New > Entity.
  2. Geben Sie bei Entity > Name die Bezeichnung Automaker ein.
  3. Klicken Sie auf Finish.

Hinweis:
  • Benamung von Entities - Entities werden i.d.R. in Singular bezeichnet, z.B. Customer, während Datenbanktabellen meist in Plural bezeichnet werden, z.B. Customers.
  • Data Access Object - Die Einstellungen bei Data Access Object können Sie übernehmen, um zu diesem Entity ein gleichnamiges Data Access Object (DAO) zu erzeugen.
  • Persistence Unit - Die Persistence Unit wird automatisch generiert.
Parameter:
Ergebnis:
  • Project Management - Unter main-java > domain wird die Klasse Customer und unter main-java > dal die Klasse CustomerDAO angelegt. 

    • Customer

      @Entity
      @DAO(CustomerDAO.class)
      @Cacheable(true)
      @Table(name = "Customer")
      public class Customer implements Serializable
      {
      	private int id;
      	
      	public Customer()
      	{
      		super();
      	}
      
      	@Id
      	@GeneratedValue(strategy = GenerationType.AUTO)
      	@Column(name = "id")
      	public int getId()
      	{
      		return this.id;
      	}
      
      	public void setId(final int id)
      	{
      		this.id = id;
      	}
      }
    • CustomerDAO

      public class CustomerDAO extends JpaDataAccessObject.Default<Customer, Integer>
      {
      	public final static CustomerDAO INSTANCE = new CustomerDAO();
      	
      	public CustomerDAO()
      	{
      		super(Customer.class);
      	}
      }
  • Entity-Editor - Im Entity-Editor wird das neue Entity Customer angezeigt und kann editiert werden.

Tipps:

  • Attribute - Beim Hinzufügen von Attributen wie name, werden in der Entity Klasse neben der Variable name die Get-Methode getName sowie die Set-Methode setName generiert, mit denen auf die Variable name zugegriffen wird. Die Methoden get und set werden als Getter und Setter bezeichnet.

    private String name;
    
    @Column(name = "`name`")
    public String getName()
    {
    	return name;
    }
    
    public void setName(String noname)
    {
    	this.name = noname;
    }
  • Int oder Integer - Es ist empfehlenswert für die Attribute Ihrer Entities Typ-Klassen wie Integer zu verwenden, da primitive Datentypen wie int keinen Null Wert annehmen können, der jedoch in relationalen Datenbanken häufig verwendet wird.
  • Fehlende Java Datentypen - Für die in den Entities verwendeten Java Datentypen werden beim Generieren der Datenbank automatisch entsprechend geeignete Datenbank Datentypen verwendet. 
  • Änderungen am Quellcode werden erkannt - Der Entity Editor ermöglicht Ihnen bidirektionales Arbeiten. Nach jeder einzelnen Änderungen, die Sie im Entity Editor vornehmen, wird automatisch der Quellcode angepasst. Umgekehrt werden nach Änderungen am Quellcode automatisch der Entity-Editor  aktualisiert.